Multifunktionelle Clubtische

Zu unseren drehbaren Sesseln brauchte es spezielle Clubtische, die sich gut zwischen diese integrieren, nicht stören beim Drehen und doch als Ablage für Fernbedienungen, Gläser, Zeitschriften etc. dienen. Die Möbelstücke habe ich aus einem gesägten, rohen Kirschbaumstamm in entsprechende Stücke gesägt, als Bretter verleimt, gehobelt und zusammengeleimt. Die sichtbaren Schwalbenschwanz-Zinken wirken sehr dekorativ und passen ausgezeichnet in das Wohnzimmer, das bereits mit Möbeln aus Kirschbaum bestückt ist. Dank der Ölbehandlung sind sie abwaschbar und wie eine Esstischfläche nutzbar. Die drei konischen Clubtische passen aber nicht nur zwischen die Sessel, sondern ermöglichen differenzierte Aufstellungen in Schmetterlingsform, als Rhombus oder einfach aneinandergestellt. Bei Besuch ist volle Flexibilität gefragt. Vier runde, 35 mm hohe Holzfüsse lassen das Möbelstück schweben.

Benötigte Zeit

50 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Handfräse, Kombimaschine, Oberfräse und Zinkgerät,Bandschleifer mit Schleifrahmen, Ekzenterschleifer

Verwendete Materialien

  • Kirschbaumbretter auf 16 mm gehobelt und verleimt,
  • Haevy-Duty-Öl von Festool

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen