Kratz-und Kletterbaum

Da wir im Frühjahr ein Kätzchen aus dem Tierheim "retten" wollen, sind wir bei der Vorbereitung unserer Wohnung für den neuen Mitbewohner. Ich habe einen Kratz-und Kletterbaum gebaut. Die Vorlage dazu fand ich im Internet. ein Markenhersteller bietet diesen Kratzbaum für eine stattliche Summe an. Da ich noch Holzreste aus einer Schreinerei rumliegen hatte, plante ich also den Nachbau. Am PC wurden die Konturen gezeichnet und anschließend aus 8 mm MDF auf einer CNC Fräse die Frässchablonen hergestellt. Zunächst wurden die groben Ausschnitte mit der Stichsäge herausgeschnitten und danach mit einem Kopierfräser sauber herausgefräst. Mit dem Radiusfräser bekamen die Teile noch eine schöne Verrundung. Die Teppichstücke wurden in 5 mm tiefen Ausfräsungen mittels Klettband befestigt, sodass sie austauschbar sind. Die Holzflächen wurden nach dem Schleifen mit Holzöl behandelt. Die Montage erfolgte mit V2A Schrauben, deren Köpfe überdreht und im Holz versenkt wurden. Als sehr zeitraubend erwiesen sich die Schleifarbeiten, da der Fräser in den Ecken Brandspuren hinterlassen hatte. Diese wurden sauber geschliffen und sind nicht mehr zu sehen. Wir sind schon sehr gespannt wie unser neues Familienmitglied seinen Kletterbaum annehmen wird. Die Abmessungen sind (LxBxH) 50x60x150 cm. Ich hatte viel Freude bei der Umsetzung dieses Projektes.

Benötigte Zeit

35 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge, Stichsäge, Oberfräse, Akkuschrauber, Handbohrmaschine, Drehmaschine (Schraubenköpfe),
  • Schwingschleifer, Deltaschleifer und Handwerkzeuge.

Verwendete Materialien

  • MPX 20 mm mit beidseitiger Kunststoffbeschichtung.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen