Kinderzimmer

Nach der ausführlichen Planung mit der Software Fusion 360, berechnete ich die Materialliste und besorgte mir anschließend die Holzbretter in der gewünschten Stärke. Dann ging es los mit der Herstellung von Leimbrettern, anschließend mit dem Zuschnitt und der anschließenden Montage. Das Design wurde teilweise von einem Foto im Internet übernommen. Die Idee beim Etagenbett war, das Bett an der Wand zu befestigen, damit es wirkt als würde es auf einer Seite schweben. Des Weiteren wurde darauf geachtet, dass jeder Schlafplatz ein Platz für Bücher und Ordner bekommt, sowie ein indirektes „Leselicht“ (Akzentlicht). Damit die Kinder nicht an die kalte Mauerwand stoßen, wurde diese mit einer Rückwand versehen. Dabei wurde das Motiv der Dolomiten gewählt. Durch die Rückwand welche mit Gratleisten befestigt wurde, bleibt ein ca. 18mm Abstand zum Mauerwerk, wo sich ein Led Strip mit dazugehöriger Schiene optimal hineinlegen lässt. Das Etagenbett hat auf einer Seite verschiedene Regale sowie drei Schubladen die Flächenbündig abschließen. Mit der Fräse wurden noch Zitate von einigen Personen hineingefräst. Des Weiteren wurden zwei Schreibtische angefertigt, welche Höhenverstellbar sind und somit mitwachsen können (30mm Raster). Der Kleiderschrank wurde so gebaut, dass jedes Kind eine Kleiderstange, einige Regalbretter, sowie eine integrierte Schublade mit Einteilungen für Unterwäsche, Socken usw. bekommen. Alle Korpusteile, sowie auch der größte Teil der Schubladen wurden mit Schnellverbinder (Clamex) zusammengefügt. Diese sind zwar teurer als herkömmlicher Leim, aber nachhaltiger sowie Montagefreundlicher.

Benötigte Zeit

240 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Fräse, Hobel, Kreissäge, Lamello, Domino, Stichsäge

Verwendete Materialien

  • Zirbenholz, Eiche, Clamex, Schubladenführungen Blum, Plattenmaterial für die Rückwand und Schubladenboden

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen