Hochbett

Für die Tochter wollte ich ein Hochbett bauen. Es wurde aus eigenem, abgelagertem Fichtenholz gebaut. Bei der Konstuktion wurde darauf geachtet dass mann es zeglegen kann. Alle Bauteile wurden mit Schlitz und Zapfen verbunden. Das Vorderteil (mit Aufstiegsleiter) und das Rückteil sind fest verleimt. Beim Kopf- und Fussteil wurde eine sichtbaren Verschraubung gewählt. Für besseren Halt im Stinholz wurde von innen Rundholzdübel eingesetzt. Als Werkzeuge kammen zum Einsatz: Tischkreissäge, 26er Hobel und Oberfräse. Die Oberflächenbehandlung wurde mit Dekorwachs - Kirschbaum ausgeführt.

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen