Gitarrenwand

Diese Rückwand sollte die Gitarren rustikal zur Geltung bringen. Dazu habe ich Kirschbohlen aufgetrennt (12-15mm) und mit dem Winkelschleifer bearbeitet. Anschließend wurden die Teile verleimt, verschraubt und mit einer Rückwand aus Fichtenholz versehen. Das Gibson-Schild wurde mit der Dekupiersäge ausgesägt und mit einer 20er batteriebetriebenen Lichterkette beleuchtet. Es besteht aus 9mm Multiplex, dass am Rand um 22mm aufgedoppelt wurde. Mit Gewindetangen und etwas Abstand auf der Unterlage montiert. Die Oberfläche wurde gebeizt, geschliffen und geölt, um einen Usedlook zu erzielen. Oberflächenbehandlung mit Proterra GE 110 Aufgehangen an Stahlseilen an den Kehlbalken der Decke. Zusätzlich befindet sich auf der Rückseite eine French Cleat Vorrichtung.

Benötigte Zeit

40 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • TKS
  • Abricht/Dickenhobel
  • Winkelschleifer mit Arbortech Turboplane
  • Dekupiersäge
  • Kreg Jig K4
  • Handwerkszeug

Verwendete Materialien

  • Kirschbohlen 35mm
  • Fichte Leimholz
  • Multiplex 9 und 22mm
  • Lichterkette
  • Gewindestangen
  • etc.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen