Gartenhaus im asiatischen Teehaus Stil -Teil 8/12

Jetzt wird der Balken zwischen den Längstträgern hergestellt und montiert. Es haben sich keine große Abweichungen zum CAD Bauplan ergeben. Ein gutes Ergebniss. Jetzt fehlen noch die vier Diagonal-Sparren und insgesamt 16 Ziersparren, welche nur dem optischen Gesamtbild dienen. Als erstes werden die Diagonalsparren hergestellt. An diesen werden später die Ziersparren befestigt. Nach der Ermittlung des Winkels werden die Sparren auf der Kreissäge zugeschnitten. Zuerst die 45° Ecke, danach die ca. 10° Schräge auf der Oberseite des Sparrens. Nach der Montage der diagonalen Sparren können die Ziersparren hergestellt werden. Anschließend wird alles montiert. Die kleinen Sparrenstummel werden provisorisch mit kleinen Nägeln geheftet. Der Dachstuhl steht. Das ganze Gebilde liegt auf vier Holzböcken auf und ist mit wenigen Schraubzwingen gesichert. Er hält praktisch selbst zusammen. Auf diesen Dachstuhl wird in der engültigen Aufbauphase das Oberteil des Pagodendachs aufgesetzt. Dieses Bauteil ist das nächste welches vorgefertigt wird. Der Dachstuhl wird nochmals nach gemessen und mit dem Plan abgeglichen.

Benötigte Zeit

150 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge, Abricht- und Dickenhobel, Tischfräse, Bandsäge, Oberfräse, Handhobel, Stechbeitel, Tellerschleifer usw.

Verwendete Materialien

  • Siehe Materialliste im letzten Teil

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen