Garderobe aus massivem Birnbaum

Zur Fertigstellung des Eingangbereichs brauchte es nach dem Schuhschrank und der Bank (Projekte im Winter und Frühling 2016 vorgestellt) noch eine Garderobe. Ich machte mich also auf die Suche nach weiteren Birnbaumklotzbrettern. Diesmal mussten Sie aber länger als 2 Meter sein, damit ich ein Endmass von 192 cm herausbrachte. Das ist beim Birnbaum gar nicht so einfach. Schliesslich fand ich bei einem Holzhändler das Gewünschte, zumindest fast, denn die beiden ersten Möbel waren aus ungedämpftem Holz. Leider fand ich nur gedämpftes Holz. Das Resultat wirkt etwas röter und dunkler als die anderen beiden Möbelstücke. Wer’s nicht weiss wird's kaum beachten. Die Rechnung war auch recht gesalzen: Der Kubikmeterpreis liegt in der Schweiz bei CHF 4000.-! Das Zuschneiden der Bretter gab dann auch entsprechend Kopfzerbrechen, damit letztere möglichst optimal genutzt werden können. (Verleimen der Bretter siehe mein Beitrag "Meine Verleimpresse"). Nachdem die Bretter geschliffen und auf die richtige Länge gesägt waren, bohrte ich die Schlitze für das Dominosystem, sowie die Löcher für die 4 Chromstahlstäbe Ø 12 mm (die ich im Bauhaus auf das gewünschte Mass ablängen liess) mit dem Bohrständer ca. 12 mm tief. Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass Leimspuren auf dem rohen Holz sehr schwer zu entfernen sind und bei der Behandlung mit dem Ölwachsprodukt von Festool nicht mehr entfernbare Spuren hinterlassen. Ich habe deshalb nach dem Feinschleifen mit 280er Schleifpapier mit einem Klebband die zu verleimenden Stellen abgedeckt (siehe Foto) und das Ganze dann ein Mal eingeölt, trocknen lassen und mit 320er Schleifpapier nachgeschliffen. Dann erst wurde das ganze Möbelstück verleimt. Nun konnte ich die Ölbehandlung fortsetzen. Da ich bereits die anderen zwei Möbelstücke mit dem Duty-Havy-Öl behandelt habe, bin ich bei diesem Produkt geblieben, obwohl ein solches Möbelstück, das nicht einer grossen Beanspruchung standhalten muss, auch mit einem normalen Standardprodukt behandelt werden könnte. Ergänzt wurde die Garderobe mit einem Spiegel 60 x 30 cm aufgeleimt auf einen massiven Birnbaumrahmen. Siehe auch "Kleiderbügel aus Birnbaumholz".

Benötigte Zeit

25 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Handfräse, Kombimaschine, Dominofräse, Bohrständer

Verwendete Materialien

  • - Klotzbretter Birnbaum 30 mm
  • - Chromstahlrohre Durchmesser 12 mm,
  • - Ölwachsprodukt Festool

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen