Farmhouse Table: Gartentisch nach Amerikanischem Vorbild, Teil 2 Die Tischplatte

Das Ausgangsmaterial der Tischplatte besteht aus 4 Eichenbretter, ca. 220 cm lang und bis zu 40 cm breit und ca. 5 cm dick. Mit der Handkreissäge und Führungsschiene wurde der Kern aus den Brettern herausgeschnitten und die Ränder begradigt, so das ich 6 Stück Eichenbretter für die Tischplatte verwenden konnte. Das die Bretter unterschiedlich Breit wurden, habe ich im Sinne des rustikalen Aussehens nicht korrigiert. Anschließend wurden die Seitenflächen der Bretter mit dem Handhobel verputzt um die Sägespuren zu beseitigen. Ich baute mir eine Vorrichtung, um mit der Oberfräse die Unterseite der Bretter plan zu fräsen. Die Enden, die nicht gefräst wurden, sind mit dem Handhobel nachgearbeitet worden. Die nun so vorbereiteten Bretter wurden in der Abfolge, wie diese an der Tischplatte später montiert werden sollten, aufgespannt und mit der Oberfräse und einem selbst erstellten Frässchlitten als Ganzes Plan gefräst. (Dieser Arbeitsschritt wäre mit einem Dickenhobel ein Leichtes gewesen. Eine solch große Fläche mit der Oberfräse abzurichten sieht in diversen Videos ziemlich cool aus, ist aber in der Praxis, da die Späne nicht wirklich abgesaugt werden können, nicht empfehlenswert. Ich werde dies in dieser Größenordnung, sicher nicht mehr wiederholen.) Die Bretter wurden anschließend mit Abstandshölzern fixiert und mit Hilfe der Oberfräse und Führungsschiene die Zapfen gefräst. Die Zapfen wurden auf 50 mm in der Länge gekürzt, an den außen liegenden Brettern in der Breite um 60 mm um die Stirnplatte später dort Verstiften zu können. Das Stirnbrett wurde entsprechend ausgefräst und an die Tischplatte angepasst. Auf der Formatkreissäge wurden die Bretter entsprechend der Tischbreite gekürzt, mit dem Elektrohobel die Stärke der Tischplatte angepasst. Entgegen dem original Farmhouse Table, habe ich dem Tisch wg. Verletzungsgefahr, abgerundete Ecken spendiert. Die Oberfläche der Tischplatte wurde anschließend überschliffen, zur Vorbereitung der Oberflächenbehandlung. Teil 3: Die Endmontage Teil 1: Herstellung des Tischgestells

Benötigte Zeit

45 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Formatkreissäge, Handkreissäge mit Führungsschiene, diverse Handhobel, Elektrohobel, Rotations-Schleifmaschine, Bohrmaschine, Forstnerbohrer, Schlangenbohrer, Hammer, Schleifpapier

Verwendete Materialien

  • Eichenholz Sägerauh, 4 Bretter 50 mm x 220 cm lang, ca. 40 cm breit, 6 Balken ca. 10 x10 x 220 cm

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen