CD-Ständer

Die Idee war, einen schönen Aufbewahrungsort für liebgewordene CD´s zu entwickeln, der dazu auch handwerklich aufwendig gefertigt ist. Die aufrechten Ständer sind sichtbar mit dem Fuß und der Abdeckplatte verzapft und durch Drechselteile zueinander auf Abstand gehalten. Die einzelnen CD-Fächer werden mit Edelhölzer verpropften Schrauben an die Grundkonstruktion befestigt. Alle Einzelteile werden auf Schablonen am Anlaufring an der Tischfräse gefertigt. So verbindet dieses Projekt handwerkliche Arbeit mit Maschinenarbeit. Die Oberfläche des CD-Ständers ist mit Leinöl behandelt, welches die sichtbaren Verbindungen gut zur Geltung bringt. Sein Fassungsvermögen beträgt 40 CD´s. .

Benötigte Zeit

32 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Um den CD-Ständer zu fertigen benötigt man eine Kreissäge, eine Abricht- und Dickenhobelmaschine, eine Bandsäge und eine Tischsäge sowie eine Drechselbank und eine Ständerbohrmaschine. Als Handmaschinen kommen Exzenterschleifer und Akkuschrauber zum Einsatz. Für die Zapfenverbindungen werden Stemmeisen und Feinsäge benötigt, sowie diverse Schleifmittel um die Oberfläche zu bearbeiten.

Verwendete Materialien

  • Der CD-Ständer ist aus Eschenholz gefertigt. Kleinere Drechselteile und die Schraubenverpropfung sind in Pflaume ausgeführt.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen