War auch mal Holz …

Recycling-Idee für die Leseecke einer Schule. Die Pappe wurde mit Kleister zu Pappbrettern laminiert und anschließend wie Holz weiterverarbeitet. Das Trocknen der Platten dauert mit Kleister ziemlich lange, besser aber auch viel teurer ist leicht verdünnter Holzleim (Wasserzugabe max. 10%). Eigentlich müssten die Platten während des Trocknungsvorgangs gepresst werden, sonst ist hinterher die Planlage nichsodoll. Ohne Pressen ist nur eine Seite wirklich plan und das muss dann auch die Bearbeitungsseite sein. Zum Schluss wird mehrschichtig mit Klarlack lackiert. Das härtet die Oberfläche und verstärkt die Sägekanten. Die angegebene ungefähre Fertigungszeit enthält nicht die Abbindezeit des Klebers bzw. die Trocknungszeit des Kleisters. Für letzteren muss mind. eine Woche (besser länger) dazugerechnet werden. Die Platten bestehen aus 8 bis 9 Schichten und sind dann ca. 5,5 bis 6 cm stark. Die Pappe sollte möglichst wie Sperrholz verleimt werden, da dann die Planlage gleich besser ist. Allerdings war das nicht durchgängig möglich, da nur Verpackungsabfälle zur Verfügung standen.

Benötigte Zeit

6 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • • TKS/RAS
  • • Spanngurte
  • • Klemmzwingen

Verwendete Materialien

  • • Alles nur Kartong
  • -)
  • • Kleister/Holzleim
  • • Klarlack

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen