Strumpfkugel

Würfel aus einem verleimten Stab, 60 x 60 mm Querschnitt, sägen. Auf jeder Seite die Diagonalen, einen Kreis r 30 mm, die Tangenten und Verbindungslinien reissen. Ecken absägen und auf den Riss raspeln und feilen. Mit der Feile nach Augenmass runden, rohe Kugel im mit Bleistift geschwärzten Trichter drehen, schwarze Stellen fein wegfeilen, Kugel im mit Schleifpapier beklebten Trichter schleifen, Oberflächen-Behandlung mit Nitrohartgrund oder Schell-Lack .

Benötigte Zeit

8 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge, Abricht- und Dickenhobelmaschine, Schraubzwingen, Absetz-Säge, Raspel und Feile

Verwendete Materialien

  • Hartholzleisten und Furnierstreifen (Nussbaum, Kirschbaum, Ahorn) von 65 mm Breite

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

30.09.2015

Hallo Herr Seiler, dass ist ja mal eine innovative Herstellungsmethode für eine Kugel! Schöne Arbeit. Gruß. J. Seinige

Kommentar verfassen