Kleinstsägewerk

Nach der Anleitung der Firma Logosol habe ich das "Sägewerk" ganz aus Holz gebaut, mit einigen Verbesserungen: - zerlegbar - höher gestellt - hartholzverstärkte Stammauflagen Das Sägewerk lässt sich leicht im PKW transportieren, allein die Sägewerk-Schiene und deren Halter mussten gekauft werden.

Benötigte Zeit

20 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Sägeschiene, Hobelmaschine und Handsäge

Verwendete Materialien

  • Fichtenholz und Eschenholz

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

15.03.2016

Sehr geehrter Herr Konhäuser. Ihr Beitrag über das Kleinstsägewerk interessiert mich doch sehr. Sicherlich ist es schon eine Weile her das Sie diesen Artikel hier veröffentlicht haben. Ich bin allerdings erst heute darauf gestoßen. Hier meine Frage: Gibt es einen genauen Bauplan oder denken Sie eventuell über einen Verkauf dieses Sägewerks nach?? Ich in seid einiger Zeit auf der Suche nach einer Lösung des Problems: Wie spare ich mir die teuren Preise im Sägewerk? Ich würde mich sehr über eine Antwort von Ihnen freuen und verbleibe mit freundlichen Grüßen Peter Bloss

18.04.2017

Hallo Hr Bloss Leider schreibe ich erst heute zurück ,weil ich zufällig das alte Projekt geöffnet habe. Will ich nicht verkaufen, Sie können aber den Bauplan der "Stammtreppe"so die Bezeichnung,in den Download`s der Fa Logosol (einfach so eingeben),runterladen. Allein die Schiene mit Halterung(heisst Big Mill) muss man kaufen ,oder selbst "erfinden". Sie können auch interessante Ideen ansehen in YOuTube, unter der Rubrik:Kleinsägewerke! Viel Erfolg ,und lassen Sie ruhig wieder von sich hören.

Kommentar verfassen