Eibenbogen + Schnitzbank

die Schnitzbank ist schon vor einigen Jahren entstanden, aus einem dicken Buchenbohlenrest, die hinteren Beine sind die Abschnitte an der Verjüngung. Auf der Schnitzbank ist diesen Sommer der Eibenbogen entstanden. Er hat eine Länge von nur 1,4 m und ein Zuggewicht von 60 Pfund. Die vielen Äste haben die Herstellung verkompliziert, geben dem Bogen aber seinen Charakter. Die Enden wurden mit Horn belegt. Ein richtiger "Selfbow", und er funktioniert super.

Benötigte Zeit

50 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Bogen: Schnitzbeil, Ziehmesser, Raspeln, Feilen, Schweifhobel, Schabhobel, Ziehklingen, Schleifpapier (100 ... 1000)
  • Schnitzbank: Handkreissäge, Ryoba, Bohrwinde

Verwendete Materialien

  • Bogen: Eibe, Horn
  • Schnitzbank: Buche

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

27.08.2013

Sehr schöne arbeit, gefällt mir sehr gut.

Kommentar verfassen