Zangenschlüssel

Die alten Zangenschlüssel mussten ersetzt werden. Der Knopf wurde mit einer Rampa-Muffe, der Stab mit einem eingeklebten Gewindestab versehen. Zur Fertigung des Knopfes wurde zwischen den Spitzen ein Zylinder gedreht und mit einem Schwalbenschwanz versehen. Das Teil wurde in ein Vierbacken-Futter umgespannt. Das Ende wurde plan gedreht und mit einem 25 mm Forstnerbohrer 10 mm tief aufgebohrt. Mit einem 10 mm Holzbohrer wurde die Aufnahme für die Rampa-Muffe gebohrt. Ein 6 mm Gewindestück wurde in ein Bohrfutter reitstockseits gespannt und die Rampa-Muffe lose aufgeschraubt. Der Reitstock mit der Muffe wurde an das Holz geschoben und festgesetzt. Jetzt drehte ich von Hand das Holzstück im Vierbackenfutter und führte mit dem Reitstock die Rampa-Muffe nach. Das Ergebnis ist eine exakt axial fluchtende Muffe.Zum Drehen der Form des Knopfes diente jetzt umgedreht die Muffe zur Befestigung an der Spindel.

Benötigte Zeit

4 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Drechselmaschine
  • Bandsäge
  • Eisensäge

Verwendete Materialien

  • Stangen: Kiefer
  • Knöpfe: Christusdorn
  • Rampa-Muffe
  • Gewindestange
  • 2K-Kleber

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

12.02.2019

Schöne Arbeit, aber wozu zum Teufel ist das Ding? Unter einem Zangenschlüssel kenne ich was anderes. LG

Kommentar verfassen