Schale und ihre Entstehung

Aus 10 cm breiten Leisten (Rüster, Tulpenbaum oder beliebige Hölzer), ca. 15 bis 20 mm stark, säge ich ca. 18 cm lange Stücke. Diese säge ich von beiden Seiten auf ca. 15 Grad ab, sodass ein Keil von 30 Grad entsteht. Die Stücke werden verleimt, so entsteht wieder ein Keil von 30 Grad. Die Keile verleime ich zu einem Halbkreis von je 180 Grad. Je zwei Halbkreise werden zu einem Kreis zusammen gesetzt, mit der Bandsäge "nachgerundet" und geschliffen. Nun setze ich drei bis vier Platten übereinander, verleime sie und kann diese nun einspannen und die Schale nach meinen Wünschen drehen.

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen