Holzschüssel mit eingesetzten Würfeln und Rundstücken

Zum Anbieten von Pralinen und Kleingebäck habe ich diese Schüssel auf der Drechselbank angefertigt. Zunächst habe ich eine Vollholzscheibe aus Ahorn in Schüsselgrösse grob vorgedechselt. Nun wurden radial alle 60 ° mit der Oberfräse Viereckfenster 33X33 mm und 20 mm tief eingefräst und mittig dazwischen mit einem Forstnerbohrer alle 60 ° eine Bohrung 20 mm Durchmesser angebracht. Um die Viereckfenster exakt auf der Drechselmaschine einzufräsen habe ich mir eine Vorrichtung aus Metall angefertigt. ( siehe Werkstatttipps) Die 20-mm-Bohrungen dazwischen habe ich nach Anriss frei Hand gebohrt. Anschließend wurden passgenau Holzwürfel und Rundhölzer aus Robinienholz angefertigt. In die Würfel habe ich mittig Bohrungen angebracht und Ahornrundholz eingeleimt. Die vorgefertigten Teile habe ich in den Schüsselrohkörper eingeleimt. Dann konnte die Schüssel in Form gedrechselt werden. Den Fuß aus Nussbaumholz habe ich seperat gedrechselt und mit der Schüssel verleimt.

Benötigte Zeit

15 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Bandsäge
  • Kreissäge
  • Hobelmaschine
  • Handbohrmaschine
  • Oberfräse
  • Drechselmaschine
  • Eigenbauhilfsvorrichtung

Verwendete Materialien

  • Ahorn
  • Nussbaum
  • Robinie

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen