Hocker mit Gewindespindel M64

4 beiniger Hocker, höhenverstellbar durch Spindel M64, demontierbar, Einzelteile nur zusammengeschraubt, oberer Teller mit oberer Mutter (Mu-Gewinde mit Untermaß) auf das Spindelende geschraubt, unterer Teller auf der Unterseite mit 4 gebogenen Flachstählen und Holzschrauben mit den Beinen verbunden. Untere Mutter sitzt mit Preßpassung auf den angedrehten Zapfen der Beine

Benötigte Zeit

24 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Hobelmaschine, Drehmaschine, Bohrmaschine, Putzhobel, Holzfeile, Schleifpapier
  • Arbeitszeit kann nur geschätzt werden, da vom Aufsägen über das Trocknen, vorhobeln etc längere Ruheperioden dazwischenlagen

Verwendete Materialien

  • Resteverwertung aus dem Brennholzstapel
  • 2 Teller aus Kirche (Leimholz angefertigt) Untere Mutter aus Apfelbaum, obere Mutter: Esche, Spindel: Zierkirche aus mehreren Teilen geleimt, Beine : Pflaume,Olivenförmige Füße aus Afzelia (war früher eine Schlosser-Werkbankplatte, danach im Garten Frühbeetbohle) in die Beine mittels angedrehtem Zapfen eingeleimt. Endbehandlung mit Hartwachsöl. Als Schneidhilfe beim Gew.wurde Salatöl verwendet (MHDatum war abgelaufen)

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen