Sägeabschnitte sind oft perfekte Zulagen

Passende Zulagen sind bei schrägen Bauteilen oder solchen mit Rundung oft nur sehr aufwändig herzustellen.

Doch in der Regel sind diese Schrägen oder Radien ja zuvor im Bauprozess mit der Säge angeschnitten worden. Wohl dem, der die dabei entstandenen Reststücke zum Verleimzeitpunkt noch zur Hand hat. Denn sehr oft lassen diese sich dann als passgenaue Zu­lagen verwenden.
Im Beispielbild ist das gut zu sehen: Die untere Strebe dieses Beistelltischs ist aus dekorativen Gründen unten mit einem Bogen versehen worden. Einige Tage später galt es, den quer verlaufenden, dreifachen Mittelsteg mit Druck aufzuleimen. Dabei tat der aus der Restekiste geborgene kleine Bogen perfekte Dienste. Die Zwinge ließ sich einfach ansetzen und verursachte auch keine Macken an der Unterseite des Bogens.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen