Mess-Klammer in Form einer Grillzange

Passt es? Wer genaue Dickenergebnisse beim Aushobeln haben will, der kann eigens ein Dickenmessgerät kaufen. Ein solcher Bügel mit Messuhr reicht aber nicht allzu weit auf ein breites Brett herauf.

Abhilfe schaffen Mess-Klammern, die ein wenig wie Grillzangen aussehen.
Sehr günstig fertigen Sie sich einige Mess-Klammern so: Legen Sie die zu messenden Größen fest, zum Beispiel 40, 36, 30, 25, 20 und 15 Millimeter. Hobeln Sie ein etwa vier Zentimeter breites Stück Buche, Eiche oder Ahorn aus. Sobald Sie – von oben kommend – die dickste Größe erreicht haben, schneiden Sie ein sechs Zentimeter langes Stück ab und hobeln weiter bis zur nächstkleineren Größe. So haben Sie in Windeseile alle nötigen maßgenauen Zwischenschritte.

Dickenmesser

Schneiden Sie sich nun noch aus möglichst dickem Multiplex pro Klammer zwei Stücke mit den Maßen 4 x 30 Zentimeter zu. Am Ende zweier Streifen wird nun das Zwischenstück eingeleimt und festgeschraubt. Nun noch deutlich beschriften – und Sie sind sehr schnell bei der Antwort auf die Frage: Passt es?

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen