Kleine Leiste macht Doppelschnitt leicht möglich

Kleinteile auf der Bandsäge sind knifflig. Denn erstens müssen die Hände natürlich auch bei dieser an sich gutmütigen Maschine genug Sicherheitsabstand zum Sägeband haben.

Und zweitens übt auch eine feine und abwärts laufende Zahnreihe gehörig Druck auf ein kleines Werkstück aus und kann es schnell aus der Bahn bringen.

Gebannt wird das durch ein Trägerholz, auf das der Winzling geklebt oder (mit Papier dazwischen) geleimt wird. Es ermöglicht die volle Kontrolle bei gleichzeitig ausreichendem Abstand zum Sägeblatt.

Auf sehr einfache Art sind so auch Schnitte in zwei Dimensionen möglich. Normalerweise klebt man für solche Arbeiten den im ersten Schritt abgetrennten Rest provisorisch wieder an, um noch Standfläche zu haben.

Das kann man sich sparen, wenn alles bereits auf ein Trägerholz geklebt ist (und dieses bei Schritt 1 nur an- und nicht durchgesägt wurde).

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen