In ruhigen Bahnen lackieren mit dem Pinsel

Die Frage ist fast so alt wie das Lackieren selbst: Wie trägt man das flüssige Schutzmaterial am besten auf? Die gleichmäßigste Variante ist sicherlich das Sprühen, wobei es doch einen gehörigen Materialeinsatz benötigt: Eine Sprühanlage will gekauft sein und auch die Werkstatt muss passend präpariert sein, damit nicht zu viel vom Nebel auf der Einrichtung landet.

Erfolgreich lassen sich größere Flächen nicht zuletzt mit einer hochwertigen Rolle lackieren. In der richtigen Reihenfolge klappt das Lackieren aber auch mit dem Pinsel garantiert. Zuerst kommen die Kanten dran (1), im nächsten Schritt streichen Sie den Lack glatt, der zuvor auf die Fläche geraten ist (2). In überlappenden Strichen längs zur Holzfaser wird danach die ganze Fläche mit Lack bestrichen (3). Dabei sollte kein überschüssiger Lack zurückbleiben. Wichtig: In ruhigen Bahnen streichen, so dass keine Bläschen entstehen.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen