Ein Steg für sauber geführte Schubkästen

Die saubere Führung eines Schubkastens, ganz ohne Klemmen oder Ruckeln, ist wie der Händedruck eines schönen Möbels. Wer moderne Schubkastenauszüge nicht mag und den Aufwand von seitlichen Führungen mit Streichleisten vermeiden will, für den gibt es eine elegante Lösung: Die Führung über eine Mittelschiene mit Steg.

Dieser dünne Steg (fünf Millimeter genügen) aus Hartholz wird in den Korpus direkt unter dem Schubkasten eingelassen. Dabei ist es zunächst egal, ob das Möbel in Gestell- oder Plattenbauweise gebaut wird; im Gestellbau muss hier nur ein zusätzlicher, nach hinten weisender Riegel eingesetzt werden. Unter dem Schubkasten kommt dann mittig eine passend für die Aufnahme des Stegs geeignete, genutete Leiste zum Einsatz: Sie beginnt hinter dem Schubkastenvorderstück und führt unter dem Boden bis unter das Hinterstück (wo sie sich gut verschrauben lässt). Fertig ist die perfekte seitliche Führung des Schubkastens. Die Steg-Vorderkante funktioniert so übrigens automatisch als Stoppklotz gegen ein zu weites Einschieben.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen