Beim Schrauben: Leiste als Langfinger

Oft sind die Finger einfach zu kurz: Etwa, wenn man an einer nicht mehr zugänglichen Stelle eine Gewindemutter vor das Ende einer Schraube halten muss, damit diese erst einmal greifen kann.

In so einem Fall tut eine dünne Leiste gute Dienste: Bohren Sie ein Loch ins Holz, das etwas kleiner als der äußere Durchmesser der Mutter bemessen ist. In dieses Loch drücken Sie die Mutter. Jetzt kann der "verlängerte Finger" in fast jeden engen Schlitz greifen. Wenn die Schraube in der Mutter gepackt hat, wird das Holz gegen einen Schraubenschlüssel ausgetauscht.

Die Grundlagen des Möbelbaus

Kraftvolle Verbindungen für ausdrucksstarke Projekte
Die Grundlagen des Möbelbaus: 17 Möbelbau-Projekte mit Illustrationen und Bauzeichnungen inklusive Durchführungskonzept.
39,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

20.05.2013

Alternativ kann man auch einen Ring- oder Gabelschlüssel von der "Unterseite" mit einem Klebestreifen zukleben und die Mutter darauf legen.

Kommentar verfassen