Nachbau der Aufsatzzwinge Moxxon Vize

Hallo, ich habe die Aufsatzzwinge gemäß der Anleitung von Heiko Rech nachgebaut, zunächst einmal Danke für die prima Idee. Da ich eher Maschinenholzwerker bin (eher Guido Henn als Christoph Henrichsen ... :-) und keine vollständige Hobelbank habe, nutze ich die Aufsatzzwinge auf meiner Formatkreissäge, habe eine angenehme Arbeitshöhe und schone so auch die Maschine. Geändert habe ich die Aufnahme der Aufsatzzwinge auf der Formatkreissäge durch einen Winkel und erweitert durch zwei aufsteckbare Platten, die zum Zuschneiden von Furnier bzw. Einleimen auf die Zwinge gesetzt werden können, sowie eine Platte, die ich mit einer Antirutschmatte beklebt habe und die ich so sehr gut zum Schleifen verwenden kann. Vielleicht ist das ja eine Idee, die auch für andere interessant ist.

Benötigte Zeit

4 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Formatkreissäge, Abricht- und Dickenhobel

Verwendete Materialien

  • Massivholz, MDF

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen