Notenständer

Als mich meine Tochter ansprach, sie wolle mit mir einen Notenständer bauen, wusste sie auch schon genau welchen: Den Notenständer aus HolzWerken März/April 2009. Die Idee gefiel mir ganz gut, schließlich arbeite ich gerne mit meiner Tochter in der Werkstatt. Wir wählten europäischen Nussbaum. Schritt für Schritt arbeiteten wir uns durch die gut beschriebene Bauanleitung. Meine Tochter schlug einige Änderungen vor, die wir schließlich umsetzten: Statt der Buchenrundstäbe am Pult bevorzugte sie eingezapfte Nussbaumleisten. Der Rahmen wurde nicht wie beschrieben stumpf auf Gehrung, sondern mit Schlitz und Zapfen ausgeführt, die Querteile laufen durch. Auch wollte sie lieber runde Griffe aus gedrechseltem Palisander, anstelle der Rauten. Als abschließende Oberflächenbehandlung nahmen wir Leinöl. Unser gemeinsames Bauprojekt dauerte ca. 20 Stunden.

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wie wir Möbel bauen - und warum

Mike Pekovich erklärt, was die Zeit und Mühe wert ist um die Arbeit zu machen, die die Qualität unseres Lebens erhöht. Dieses Buch liefert viele wichtige Informationen für Designer und Möbelbauer, die der Autor anschaulich erklärt, unterstützt durch viele Illustrationen.
36,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen