Nachttischbrett

Ich habe vor einigen Jahren ein Bett aus Esche gebaut. Im Kopf- und Fußteil sind Löcher, die von einem morschen Ast, den ich rausgestochen habe, stammen. Nun habe ich aus einem Reststück, in dem noch ein Stück Ast drin war, ein Nachttischbrett gemacht. Das Astloch habe ich mit einem Stück Edelholz ausgeflickt und mit einem Holzmosaikstreifen umrandet. Befestigt ist das Brett nur mit ausgeklinkten Eschestücken, auf die ein Streifen Kork geleimt ist.

Benötigte Zeit

8 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge, Bandsäge, Oberfräse, Schleifmaschine, Hobelmesser zum Abziehen, diverse Handwerkzeuge

Verwendete Materialien

  • Esche, Bubinga, Furniere, Kork, Holzleim, Holzöl

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen