Lose-Feder-Verbindung

Restholzstücke zu "Flächen" verbinden: Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einfach geht die "Lose Feder". Mit einem Scheibennutfräser in der Stärke von Bastelsperrholz, z. B. 4 oder 6 mm, jeweils eine Nut in das zu verbindende Holz fräsen. Bastelsperrholzstreifen einlegen und bei Bedarf verleimen - fertig. Vorteil: Da man nur eine Nut fräst, ist die genaue Position egal. Es passt immer und teure Fräser / Fräskombinationen braucht man nicht. Wenn die Nut nicht bis zu den Enden durchgezogen wird, sieht man die verbindung auch nicht ...

Benötigte Zeit

1 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Frästisch, Scheibennutfräser, Säge

Verwendete Materialien

  • Leimholzstücke, Bretter usw,usf., Sperrholzstreifen

Grundwissen, Materialien, Techniken
Welche Lacke, Lasuren, Öle und Wachse sind wofür am besten geeignet? Oberflächen behandeln führt durch den Dschungel von Produkten, Bezeichnungen und Verfahren.
36,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen