Esche-Doppeltür

Verwendetes Holz: Esche, geölt. Die Kanten der Bretter (Glasseiten) habe ich belassen, wie sie gewachsen sind. Auf einer Seite der Türen habe ich für das Glas einen Falz in der Dicke dessen eingefräst. Um das Glas zu befestigen habe ich auf dieser Seite Halteleisten aufgesetzt. Die innere Kontur der Leisten sind genau an die Waldkante der Bretter angepasst. Zugehalten werden die Türen durch Magnete zwischen den Flügeln/Rahmen. Die Türen gehen absichtlich nicht bis auf den Boden, sondern haben ein Stück Stoff nach unten hängen. Der Grund ist, dass ich einen Kater habe, der die Türe auch passieren können muss, um bei der nächsten Tür durch die Katzenklappe nach draußen zu gelangen. Die Herausforderung bei den Türen war das Anpassen und Einsetzen der Querstege, weil die Waldkanten der senkrechten Teile in alle Richtungen krumm sind, sowie das Anpassen des Rahmens, weil auch die Wände sehr krumm sind.. Arbeitszeit einschließlich Rahmen und Einbau waren ca. 32 Stunden. Ich habe leider bei den gegebenen Lichtverhältnissen keine schärferen Fotos hingekriegt.

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen