Aufsatzhobelbank mit Moxon Vice

Geplant war eine rückenschonende Aufsatzbobelbank. Kombiniert mit einer Moxon Vice und einer kleinen Spannzange. Ich bin Geigenbauer und benötige eine rückenschonende Höhe für kleinere Arbeiten. Schwierig waren die vielen Sägeschnitte mit dem Nutensägeblatt sowie eine sichere Konterfixierung der Trapezspindel. Mir hat das Projekt enorm viel Freude bereitet da mir immer für die kleinen Einlegearbeiten und die Ausarbeitung der Geigenrohlinge die normale Hobelbank zu niedrig war. Die Record Spannzange ist aus der englischen Bucht.

Benötigte Zeit

10 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge. Nutensägeblatt mit 5 mm Breite. Ständerbohrmaschine.

Verwendete Materialien

  • Ahorn-Vollholz. Plattenstärke 5 cm.
  • 19 mm Forstnerbohrer. Hardware: Präzisionstrapezspindel TR16 rechts. Gussradrohlinge (ein Metaller hat mir darin das Gewinde geschnitten). Trapezspindelmutter

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

29.01.2015

Gefällt mir sehr gut!

30.01.2015

Toll!

06.05.2015

Sehr gute Umsetzung! Wie bist du zu dem Metaller für das Drehen der Trapezgewinde gekommen?

Kommentar verfassen