Schneidebrett Kopfholz

Masse: 56 X 41 X 4 cm; Die Hölzer aus Birne, Ahorn und Mahagoni (Altbestand), waren ursprünglich für ein Schachbrett vorgesehen. Wegen einiger optischen Fehlern habe ich mich hier umentschieden und ein etwas "wildes" Schneidebrett draus gemacht. Die Grundform des Schneidbrettes hatte zunächst ein Quadratisches Muster. Durch mehrmaliges Zerschneiden und wechselweises Zusammenleimen ist dann die hier gezeigt Form entstanden. Das Schneidebrett auf beiden Seiten Plan zu bekommen ist ein kleiner Kraftakt. Das Stirnholz ist zwar mit einem Flachwinkelhobel recht gut zu bearbeiten, allerdings benötigt man ein sehr scharfes Eisen. Pro Seite habe ich ca. 30 - 45 Minuten benötigt. Dannach hat man Muskelkater (-; An der Unterseite habe ich zwei Griffmulden als 1/8 Kreissgment eingefräst, damit man das Schneidebrett besse greifen kann. so ist es aber auch möglich, einen flachen Teller unterzuschieben.

Benötigte Zeit

30 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge, Hobelmaschine, Flachwinkelhobel, Fräser, Schwingschleifer

Verwendete Materialien

  • Ahorn, Birne Mahagoni, D3-Leim, Speiseöl, Gummifüsse

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen