Puppenhaus und anderes Spielzeug

Auch unsere Kinder haben von meinem Hobby „Holzwerken“ profitiert. Ein Höhepunkt in Sachen „Kinderspielzeug“ war die Planung und Verwirklichung eines Puppenhauses. Ich orientierte mich dabei an der klassischen ‚Ständer‘-Bauweise. Das Haus bekam echte Glasfenster, Klapp-Fensterläden, Türen und eine Beleuchtung. Es war so groß, dass mehrere Kinder gleichzeitig damit spielen konnten. Ausserdem war ein Schaukelpferd entstanden, das ich aus Tischlerplatte ausgesägt, zusammengeleimt und dann mit Acrylfarbe bemalt habe. Danach wünschten sich unsre Mädchen Wiegen für ihre Puppen und auch 'Hochstühle' im Miniformat, wie die Kinder selbst welche hatten.. Um das Spielen mit den handelsüblichen Holzbausteine zu erweitern, sägte ich aus Fichte-Latten (20x 35 mm) 20 cm Stücke, die als längere Bauteile ein phantasievolles Bauen, auch von großen Türmen ermöglichten. Im Übrigen hatten unsere Kinder auch in meiner Werkstatt einen eigenen Tisch, an dem sie nach Herzenslust‘ mit Holz, Ton, Gips, Metall, Stoff und Farben basteln und werkeln konnten.

Benötigte Zeit

60 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge
  • Drehbank

Verwendete Materialien

  • Tischlerplatte
  • Sperrholz
  • Holzleisten

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen