Ladepad fürs Handy

Ladepad Nordmärke vom schwedischen Möbelhersteller umgebaut
Das Ladepad ist mit dem mitgelieferten Korkring nicht der Hingucker. Ins neue Büro aus Esche wollte ich es auch nicht versenken, denn was mit der Öffnung, wenn es beim Schrott landet? Man kann davon ausgehen, dass das Büro nachhaltiger ist. :-) Ein Stück altes Erlenholz lag da noch herum. Eine Stunde für die notwendigen Arbeitsschritte benötigt.

Benötigte Zeit

Eine Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Japanhobel
  • Japansäge
  • Holzbohrer
  • Bohrwinde
  • Schnitzmesser
  • Stemmeisen

Verwendete Materialien

  • ein Rest Erle aus einem anderen Projekt

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

DJ1MV 14.10.2022

Mit Holz ist das doch um Klassen besser! Hatte das schon ähnlich verwendet. Und unter der Hobelbank finden sich immer wieder tolle Reste für so etwas ;-) Grüße, FP

Kommentar verfassen