Blumen-Hänger

Der Sommer kommt und mit ihm der Wunsch auf Balkon oder Terrasse Blumentöpfe aufzuhängen. Es scheint aber – auch im Internet – ein Problem zu sein, Blumentöpfe individuell aufzuhängen, denn außer ein paar Plastik-Blumenampeln oder an Ketten und Schnüren aufgehängten Lösungen gibt es da kaum Ideen. Deshalb möchte ich hier mal eine Anregung, die ich vor Jahren auf dem Tollwood-Festival in München gesehen habe, in Erinnerung bringen. Das Material gibt es in jedem Bastelkeller, meist auch das nötige Werkzeug. Im einfachsten Fall reicht eine Stichsäge. Ausgestattet mit Forstnerbohrer oder einer Oberfräse geht die Arbeit dann schon richtig komfortabel von der Hand. Brettstärke und –Breite spielen keine große Rolle. Die Anzahl und Anordnung der einzeln „Einhängehaken“ sind beliebig und die Abmessungen und Topfgrößen weitgehend unkritisch. Im schlimmsten Fall hängt das Brett bei ungleichmäßiger „Beladung“ etwas schief. Außer der Optik stört das nicht weiter. Wenn beabsichtigt wird mehr als 3 bis 4 Töpfe aufzuhängen, lohnt sich bei vorhandener Oberfräse bereits die Anfertigung einer einfachen Frässchablone aus Sperrholz. Die Abmessungen derselben richten sich dann nach Größe des Fräsers und der Kopierschablone. Damit kann die Position der Haken individuell festgelegt und viel Nacharbeit an den „Einhängehaken“ eingespart werden und ein Haken passt wie der andere. Wenn (ein schmales Brett) nur einseitig mit einem oder mehreren „Einhängehaken“ versehen wird kann es auch statt Schnur mittels Bilderrahmen-Haken oder einer Ringschraube einfach an einer Wand aufgehängt werden.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Benötigte Zeit

1 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Stichsäge, evtl Forstnerbohrer oder Oberfräse,

Verwendete Materialien

  • Holzbrett 1 - 2 cm dick, 5 - xx cm breit, Länge beliebig

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen