Beetumrandung

Für mein Gewächshaus benötigte ich eine Beetumrandung als Abgrenzung zum gepflasterten Bereich. Da bei uns im Dorf zu dieser Zeit ein alter Stall abgerissen wurde, kam ich an eine Menge schöner Bruchsteine und auch Balkenabschnitte die ich für die Umrandung verwendete. Da die Balken recht unterschiedliche Dimensionen, handbehauen und eingeschlagene Holzdübel-Verbinder hatten, sägte ich zuerst auf meinem Logosol-Nachbau die Balken einheitlich und rechtwinkelig. Danach, als ich sicher war das keine Nägel usw. mehr vorhanden waren hobelte ich die Balken. Nach dem Sägen der Gehrungen wurden die Balken noch geflämmt, bevor ich sie auf Betonsockel verschraubte.

Benötigte Zeit

12 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kettensägewerk
  • Abricht/Dickte
  • Tischkreissäge
  • Handhobel

Verwendete Materialien

  • Alte Kiefer und Fichte Balken

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen