2-Kanal-VerstÀrker ;-)

Sie merken schon. Zur Zeit habe ich es nicht so mit Holz. Beim Entsorgen von Verpackungsmaterial auf diese Pappröhren gestoßen. Versuchen wir mal, ob es damit auch geht. Es geht! Da die "Röhren" schon diese Ausschnitte hatten, mussten sie nur fixiert werden. DafĂŒr gibt es drei Möglichkeiten. In einem Fall wurde der Ausschnitt fĂŒr die Aufnahme des Smartphones unsichtbar erweitert (Cutter), im anderen wurde aus einem Hartfaserrest ein Steg als Abstandshalter gebastelt. Der Tesakrepp wird fĂŒr die Verklebung auf Kante benötigt. Alle Teile mit verdĂŒnntem Holzleim oder farblos lackieren. Die entstehende Spannung auf der Außenseite scheint die gleiche Wirkung zu haben wie bei einem echten Klangkörper. Der Klang wird eine Idee besser. Schnelle Bastelei, Wartezeiten durchs Kleben und Lackieren.

Benötigte Zeit

2 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • ‱ Tesakrepp
  • ‱ Cuttermesser

Verwendete Materialien

  • ‱ Verpackungskarton
  • ‱ Holzleim od. Heisskleber
  • ‱ Hartfaserreste

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin fĂŒr den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen