Tischleuchte aus Wurzelknolle und Zebrano

Leuchten sind so ein wenig mein Steckenpferd. Ich habe schon etliche gebaut und vielleicht stelle ich auch noch welche hier ein. Diese Leuchte besteht aus einer Wurzelknolle als Fuß und einer rundgedrechselten Zebranokantel als Ständer. Herausforderung hier war das Langloch (im wahrsten Sinne des Wortes) durch die Zebranokantel für die Stromleitung zur Birne. Dies ist für Drechsler natürlich kein Problem, man sägt die Kantel einfach längs in der Mitte auf, sodaß man zwei gleichgroße Hälften bekommt. Anschließend wird wiederum mittig längs in beide Hälften eine Rinne gefräst, in die die Leitung passt. Die Hälften werden wieder zusammengeklebt und gedrechselt. Zur Info für Nachbauer: Mit Abstand das Teuerste an "Rohstoffen" in diesem Projekt war der Lampenschirm.

Benötigte Zeit

3 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Drechselbank
  • Ständerbohrmaschine

Verwendete Materialien

  • Lampenschirm
  • E14-Lampenfassung, Elektrokabel (2m), Schnurschalter, Schukostecker
  • Zebranokantel
  • Wurzelknolle
  • Hölzöl

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen