Eine Schale aus zwei Brettern Teil I

Ich war anfangs ziemlich skeptisch: "Eine Schale aus zwei Brettern" - ob dies wohl möglich ist" Sicherlich eine Herausforderung und eine wirklich "holzsparende" Angelegenheit. Also nichts wie los und ausprobieren, dachte ich! Das Grundmaterial waren zwei Nussbaumbretter von 70 cm Länge und 35 cm Breite, Dicke 2,5 cm. Das Resultat: eine respektable Nussbaumschale von 68 cm Durchmesser und 16 cm Höhe. Vorweg: Warum zwei Bretter" Es ginge doch auch mit einem einzigen! Es braucht halt zwei, weil die Bandsäge keine Kreisinnenradien aussägen kann - es werden also immer zwei gleich große Halbkreisreifen ausgesägt und dann als erster Schritt zu einem Kreisring zusammen geleimt. Besonderheiten: Die vorbereitenden Schreinerarbeiten nahmen über die Hälfte der investierten Zeit von ca. 20 Stunden in Anspruch. Es muss mit Präzision gearbeitet werden, damit man das rohe Schalenstück überhaupt zum Drechseln auf die Drechselbank spannen kann. Wenn das "Zeug aus dem Ruder läuft", dann ist die ganze Vorarbeit "für die Katz". Also langsam aber genau arbeiten. Ich habe hier die Gelegenheit wahrgenommen und die Vorgehensweise mittels des im HolzWerken vorgestellten Google SketchUp CAD Programms aufgezeichnet. Mein Erstlingswerk auf Google Sketchup - auch das eine Herausforderung und ein gutes Lehrstück. (Weiter siehe Teil II)

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen