Mit einfachen Mitteln Glas schneiden

Während Johanna Röh sich in der aktuellen Holzwerken-Ausgabe der Metallbearbeitung widmet, schaue auch ich mal über den Tellerrand hinüber zur Glasverarbeitung.

Fazit: Geht schon irgendwie.

Vorab sei gesagt: Es gibt professionellere Möglichkeiten und Werkzeuge zur Glasbearbeitung.
Aber abgesehen von einem Glasschneider für 4€ aus dem Baumarkt dürfte man alles weitere in seiner Werkstatt finden und zumindest für meine Zwecke ist diese Technik ausreichend.
 data-lazy-src=
Der Glasschneider wird in Terpentin oder Petroleum getunkt, um ein besseres Schnittergebnis zu ermöglichen. Dann wird mit mittlerem Druck in einem Zug das Glas angeritzt.
Beim An- und Absetzen darf man nicht zu viel Druck an den Glaskanten anwenden, sonst kommt es zu Absplitterungen. Ebenfalls wichtig zu beachten: Man hat nur einen Versuch für das Anritzen. Ein “Nachziehen” sorgt für einen unkontrollierten Bruch.
 data-lazy-src=
 data-lazy-src=
Für ein aktuelles Projekt musste Glas rund geschnitten werden.
Der Vorgang ist ähnlich: An einer runden Schablone wurde angeritzt.
Ein Kabel dient uns jetzt als Möglichkeit, eine runde Bruchkante zu erzeugen.
 data-lazy-src=
 data-lazy-src=
 data-lazy-src=
 data-lazy-src=
 data-lazy-src=
Nur Mut, so schwierig ist das alles nicht. Mit ein bisschen Übung haben Sie nach zwei bis drei Schnitten den Dreh raus.

Möbelbau

Grundlagen, Konstruktionen, Tricks & Kniffe
Das führende Möbelbau-Buch - jetzt auf Deutsch! Von der grundlegenden Konstruktion von Schränken und Kästen geht es über Regale, Schubladen, Türen, Böden, Füße, Beine, Stühle, Blendrahmen, Eckschränke, Füllungen, Tischplatten und Hinterwände durch wirklich alle Bereiche des Möbelbaus.
48,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen