Stecksystem sorgt für Ordnung in der Schublade

In der Werkstatt sind Schubladen durchaus praktisch, um viele Kleinteile wie lange Schrauben oder Stifte unterzubringen. Schubladenteiler gibt es zwar zu kaufen, doch oft geben die starren Ordner nicht die richtige Aufteilung vor. Und gerne vermischen sich in den einzelnen Fächern Holzstaub oder kleine Späne mit dem eigent­lichen Inhalt.

Einen variablen Schubladenteiler, der für Staub und kleinere Schmutzteilchen durchlässig ist, kann man mit wenigen Handgriffen selbst bauen. Sie benötigen dazu eine MDF-Platte in der Größe Ihrer Schublade, einige Holzdübel und einige Plattenreste für die Fachteiler.
Fertigen Sie eine Grundplatte (beispielsweise aus acht bis zehn Millimeter starkem MDF) an, die etwas kleiner ist als der (sichtbare) Schubkastenboden. Legen Sie mit dem Bleistift auf dieser Platte ein Raster fest, dessen Schnittpunkte Sie mit einem 6-Millimeter-Bohrer durchbohren. Als nächstes schneiden Sie Brettchen als Fachteiler zu, die etwas niedriger sind als die Schubkastenseiten plus der neuen Grundplatte. Je nach Bedarf schneiden Sie die Brettchen nun auf Länge, am besten in unterschiedlichen Größen. Orientieren Sie sich dabei an Ihrem Bohrraster auf der Grundplatte. Die Brettchen erhalten jeweils am Anfang und am Ende der Schmalseite einen 6-mm-Dübel, am besten fest verleimt. So können Sie den Schubkastenteiler dem jeweiligen Inhalt gemäß immer wieder neu anpassen, indem Sie die Brettchen einfach umstecken. Haben Sie einen Bereich in der Lade, in der ganz kleine Teile wie Schrauben untergebrachte werden sollen, lassen Sie entweder die Bohrungen in der Mitte dieses Faches aus, oder legen Sie Schublade mit Kunststoff-Folie (etwa aus einem Schnellhefter oder einer Klarsichtfolie) aus.
Klinken Sie vorne mittig etwas Material aus, um die Platte bequem aus der Schublade herausnehmen zu können. So können Sie die Schublade schnell von Staub und Spänen reinigen.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

20.10.2014

Die Idee ist auf den ersten Blick gut, aber wenn ich mir überlege, wie viele Bohrungen alleine für eine Schublade notwendig sind, dann setze ich sie lieber nicht um und lebe weiterhin mit dem Chaos in meinen Schubläden.

29.01.2016

Die Idee ist grundsätzlich gut, bezüglich des Bohraufwands schliesse ich mich allerdings Christof Hemmerich an. Prüfenswert wäre allerdings die Verwendung von Hartfaserlochplatten als Fachboden. Die Fachteiler müssten dann allerdings untereinander noch gesichert werden, damit sie nicht kippen.

11.03.2019

Ich habe das mit Lochplatten umgesetzt. Danke für den Tipp. Hier eine Anleitung Hab Arbeitsschritt 25). Falls Links hier nicht gewünscht sind, einfach löschen. https://www.1-2-do.com/projekt/meine-neue-werkbank/bauanleitung-selber-bauen/4011410

Kommentar verfassen