Tauchkreissägen: Nur Einsetzschnitte ohne Spaltkeil

Der Spaltkeil als Sicherheitsmerkmal bei Handkreissägen hat in Europa schon viele Unfälle verhindert. In den USA wird das halbmondförmige Stahlstück hinter dem Sägeblatt erst in den nächsten Jahren Pflicht. Da ist Europa schon weiter: Auf dem Markt der Tauchkreissägen sind schon länger Modelle mit beweglichem Spaltkeil (der beim Eintauchen ins Holz ins Gehäuse einfährt).

Es gibt sogar schon Modelle, die wieder ganz ohne Spaltkeil auskommen – auch, weil die stark gewachsene Motorleistung ein Verklemmen des Holzes hinter dem Sägeblatt unwahrscheinlicher macht. Zudem wird das Sägeblatt im Falle eines Falles in Sekundenbruchteilen mit einem Schutz umgeben. Bei etwas älteren Tauchsägen muss zum Eintauchen jedoch jedes Mal der Spaltkeil entfernt werden. Dabei kann es passieren, dass die Spaltkeilhalterung locker sitzt und bei einigen Modellen nach unten rutscht und beim Sägen stört. Daher ist es bei allen entsprechenden Tauchsägen geboten, die Spaltkeilhalterung festzuziehen, auch wenn der Keil gerade für einen Einsetzschnitt entfernt wurde.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen