Stahllineal korrigiert auch Fräsungen

Eingestemmte Zapfen lassen sich sehr präzise auf dem Frästisch oder der Tischfräse erstellen.

Manchmal sind die Zapfen dann sogar etwas zu präzise und man kann die Verbindung nur schwer zusammenfügen. Jetzt könnte man dem gesamten Zapfen etwas mehr Luft im Zapfenloch geben, oder aber man fräst ihn ganz leicht konisch. Dazu benötigen Sie nur ein dünnes Stahllineal. Auf dem Maschinentisch mit etwas Klebeband fixiert, sorgt es dafür, dass das zu fräsende Werkstück ganz leicht schräg aufliegt. Das Ergebnis ist ein minimal konisch gefräster Zapfen. Diese leichte Schräge wird aber nur an den Seiten des Zapfens angebracht, nicht an dessen Flächen. So haben Sie immer noch ausreichend Leimfläche und eine gute Passung. Die Schräge sorgt aber dafür, dass der Zapfen etwas leichter ins Zapfenloch eingeschoben werden kann. Das ist vor allem dann eine enorme Erleichterung, wenn gleich mehrere Zapfenverbindungen zeitgleich verleimt werden sollen. Natürlich kann die Schräge auch mit Schleifpapier oder einigen Hobelstrichen erstellt werden.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen