Stäbe lackieren ohne Liegestellen: Häng‘ sie höher!

Beim Ölen, Beizen oder Lackieren ist immer guter Rat teuer: Wie legt man die Bauteile so zum Trocknen ab, dass die frisch behandelten Bereiche keine Druckstellen bekommen?

Statt nach unten auf die Arbeitsfläche kann man dabei auch nach oben an die Decke schauen: Nicht ablegen, sondern aufhängen ist die Devise. Fast jedes Bauteil hat ja einen Bereich, der später nicht mehr zu sehen ist. Sprossen für einen Laufstall zum Beispiel: Da sind die beiden Hirnholzenden in aller Regel durch die quer laufenden Riegel unten und oben verdeckt. Daher können in diese Bereiche auch problemlos kleine Schraubhaken eingedreht werden. So lassen sich die Bauteile berührungsfrei aufhängen und werden optimal von der Luft zum Trocknen umstrichen. Schadhafte Stellen dort, wo das Teil beim Trocknen auflag, gehören der Vergangenheit an!

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen