Metallböcke: Stabil, tragfähig – und so auch ungefährlich

Eine praktische und extrem stabile Alternative zu hölzernen Werkstattböcken sind Montageböcke aus Stahl. Sie lassen sich in Höhe und Breite verstellen und halten Lasten von mehreren hundert Kilogramm aus.

Um Macken durch das härtere Metall im weichen Holz zu verhindern und z. B. Sägeschnitte sicher auf ihnen ausführen zu können, werden ihre Auflagen mit Holz verkleidet. Dazu wird jede Rahmenleiste (etwa 6 x 6 cm) rund 3 cm tief mit der Oberfräse oder Tischkreissäge eingeschlitzt. Die entstehende Nut sollte stramm auf die Querstrebe der Metallböcke passen. Die Leisten auf passende Länge zuschneiden, überstülpen – fertig!

Die Grundlagen des Möbelbaus

Kraftvolle Verbindungen für ausdrucksstarke Projekte
Die Grundlagen des Möbelbaus: 17 Möbelbau-Projekte mit Illustrationen und Bauzeichnungen inklusive Durchführungskonzept.
39,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen