Dickenhobel mit starrem Einzug sicher füttern

Dickenhobel vor allem kleinerer Bauart haben starre Einzugswalzen. Diese können nur begrenzt flexibel auf das einstellen, was sie als Futter bekommen. Größere Maschinen besitzen in viele Elemente gegliederte Einzugswalzen und Druckbalken und sind deshalb flexibler. Sie können auch unterschiedlich dicke Stücke gleichzeitig sicher halten und führen.

Bei starren Einzugswalzen aus einem Stück gilt: Hier sollte in der Regel immer nur ein Teil durch die Maschine gehen. Nur wenn zwei Teile schon die gleiche Dicke haben und nur noch einen letzten Hobelstrich bekommen sollen, können sie auch zusammen durch die Maschine. Dann werden die beiden Stücke weit von einander entfernt ganz links und ganz rechts in die Aufnahme geführt. Drei Werkstücke sollten jedoch nie eingeführt werden: Eines ist immer das dünnste und es kann passieren, dass es nicht richtig gegriffen wird: Es wird im schlimmsten Fall zum gefährlichen Geschoss.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen