So bleiben Dosendeckel lange in Form

Viele Pasten, Wachse und Farben kommen in Metalldosen mit wieder verschließbarem Deckel daher. Beim Öffnen mit einem Schraubenzieher verbiegt sich der Deckel oft ein wenig.

Wer nach getaner Arbeit die Dose dann wieder verschließt, greift meist zum Gummi- oder Holzhammer. Dabei kann sich der Deckel weiter verformen. Das Ergebnis ist häufig, dass die Dose nicht mehr richtig dicht ist und der Inhalt schnell austrocknet. Das ist besonders ärgerlich, wenn man die Dose gelegentlich verwendet, aber immer nur kleine Mengen entnimmt, wie etwa bei Wachs. Sauber und einfach geht es, wenn man eine Zulage auf den Deckel der Dose legt, die größer als der Durchmesser des Deckels ist. Mit dem Hammer nun mehrmals mittig auf die Zulage klopfen, bis der Deckel in die Ausgangssituation zurück rutscht. Da der Druck nun gleichmäßig ausgeübt wird, rutscht der Deckel nicht auf der Öffnung hin und her. Dies erhält die Form des Deckels und beseitigt meist auch die Spuren des Öffnens: Die Dose schließt weiterhin dicht ab.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen