Schleifscheibe direkt für‘s Spannfutter

Das Futter bleibt drauf: Ohne großes Umbauen auf der Drechselbank schleifen zu können, das wär‘s.

Und so geht es: Nehmen Sie eine grob gerundete Multiplex-Scheibe im Schraubenfutter auf. Dabei soll die Schraube nur bis zur halben Materialtiefe in die Platte eindringen, nutzen Sie also Zwischen­stücke.
Drehen Sie die Scheibe rund und drechseln Sie eine Aufnahme (Rezess) für die gängigen Spannzangen Ihres Futters ein. Nehmen Sie die Platte nun in diesem Rezess auf und überdrechseln Sie die Fläche noch leicht für den perfekten Lauf. Nun folgt Teppichklebeband und das Schleifpapier der Wahl – fertig ist die Schleifscheibe für das Spannfutter.

Fotos: Christian Kruska-Kranich

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

04.12.2019

Tolle Idee, ich habe mir schon überlegt mir eine Teller-Schleifmaschine zu bauen, aber das spare ich mir jetzt. Vielen Dank für diesen Beitrag. VG von Peter Karl

17.02.2020

Hatte ich im Februar 2018 auch schon mal gezeigt, also nicht so ganz neu!

Kommentar verfassen