Kleinkram

Seit bestimmt 20 Jahren sollte der Papierbeutel der Absaugung an der Maschine einen Schutz gegen das Durchscheuern erhalten. Die Papierbeutel waren jedes Mal in null-komma-nigggs durch. Manchmal ist das Schleifen damit —statt eines Staubsaugers— einfach handlicher. Aus einer etwas dickeren Folie einen Streifen zugeschnitten und die Öffnung für den Stutzen mit einem Cuttermesser und etwas Sandpapier passend gerichtet. Kurz hinter dem ovalen Loch wird die Folie noch geknickt. Und am anderen Ende mit einer Schnur an der Tütenhalterung mitbefestigt. Funktioniert wie vorgesehen. Der Streifen dürfte noch 10 mm breiter sein, deshalb zwei Streifen Posterklemmen draufgeschoben. Durch die seitliche Versteifung "schwebt" der Staubfangbeutel leicht über der zu schleifenden Fläche.

Benötigte Zeit

1 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • • Cuttermesser
  • • Sandpapier
  • Schnell gemacht. Eine Stunde braucht man dafür nicht, aber eine halbe Stunde wird als Anfertigungsdauer nicht akzeptiert.

Verwendete Materialien

  • • Folie aus Omas Küche, hat sie noch nicht bemerkt
  • -)
  • • Kunstfaserschnur
  • • Locher
  • • Posterklammer oder Kantenschutz, 2x20cm

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

16.03.2016

Hallo, wäre eine Staubabsaugung über einen Sauger nicht sinnvoller, und auch gesünder? Viele grüße Martin

16.03.2016

Hallo, wäre eine Staubabsaugung über einen Sauger nicht sinnvoller, und auch gesünder? Viele grüße Martin

20.03.2016

Guten Morgen, sicher, mache ich damit auch meistens. Mit Schutzmaske und Raumentlüftung. Aber die Tüte ist bei manchen Aufgaben einfach handlicher. Gruß in die Leserrunde W.

Kommentar verfassen