Absaughaube für Tischkreissäge

Da ich mir vor kurzem eine gebrauchte Tischkreissäge gekauft habe und dort kein Kreissägeblattschutz mehr vorhanden war, beschloss ich, mir selbst einen zu bauen. Er soll die Späne, die nach oben fliegen absaugen und mehr Sicherheit beim Arbeiten bieten. Mein Freund, der zur Zeit eine Ausbildung als Schlosser macht, half mir bei dem Projekt. Die Absaughaube ist nach rechts/links, vor/zurück und oben/unten verstellbar. Eine Feder sorgt dafür, das Gewicht der Haube auszugleichen. Durch die Abteilung in der Absaughaube wird die Hälfte der Späne hinten und die andere Hälfte vorne abgesaugt, was wunderbar furkioniert. Verwendete Materialien waren: Eisen, Edelstahl, Makrolon und Buchenholz. Die meisten Materialien hatte ich zuhause, den Rest habe ich gekauft. Die Materialkosten belaufen sich auf ca. 50 Euro. Besondere Herausforderungen waren die dreiseitige Makrolon-Scheibe und der Anschluss für die Absaugung.
Traveler

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen