Massives Eichenbett

Für unser Schlafzimmer ist nun endlich unser massives Eichenbett aus feinster Spessart-Eiche fertig geworden. Da die Eichenriegel schon vor dem Zusammenleimen sehr dick sind, wurden sie zusätzlich (obwohl schon trocken vom Holzhändler gekauft) nochmals 4 Tage kammergetrocknet. Danach abgerichtet und dickengehobelt. Anschließend wurde in jeden Riegel (70x200mm) mit der Oberfräse eine Feder eingenutet. Danach habe ich 2 Riegel in der Furnierpresse zusammengeleimt. Die Riegel wurden auf einer "Parallel"-Kreissäge auf Länge geschnitten und jeweils für die Überplattung eingeschnitten. Der fertige Eichenrahmen nun über 200kg schwer, hat an den Seiten und in der Mitte Stützleisten erhalten, auf denen die Lattenroste aufliegen. Das ganze Bett wird von Edelstahlrohren verbunden, die ich auf der Drehbank abgelängt habe. In ihnen laufen 12mm Gewindestangen. Die Mutter aus Stahl habe ich ebenfalls auf der Drehbank gedreht. Die Ausbauchung am Kopfbalken habe ich mittels Schiffshobel und Schabhobel angebracht. Bett wurde zum Schluß mit Bienenwachs-Emulsion eingelassen.

Benötigte Zeit

40 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • ADH
  • Metall-Drehbank
  • "Parallel"-Kreissäge
  • Oberfräse
  • Furnierpresse
  • Schiffs- und Schabhobel
  • Festool Rotex-Schleifer

Verwendete Materialien

  • Eichenriegel 70x200mm
  • Edelstahlrohre
  • Gewindestangen

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen