Küchenerweiterung und Regal im Wohnheim

Gebaut wurde eine Erweiterung der Küchenzeile aus Buche Leimholzplatte. Hierzu gehört die Zeile an sich, eine Arbeits-/Tischplatte, ein Schneidbrett/Tischerweiterung und ein Regal, welches über die bereits eingebaute Küchenzeile führt, um mehr Stauraum zu haben. Der Korpus und die Tischplatte wurden aus 27mm Material angefertigt. Für die Regalböden, Zwischenwand und die Tür wurde 18mm Buche verwendet. Die Regale oberhalb der Kochfelder wurden aus 18mm Fichte gefertigt. Es wurde alles bis 320er Körnung geschliffen und anschließend alles weiß lackiert. Die Arbeitsfläche und das Schneidebrett wurden geölt. Die Tischplatte ist ausziehbar (falls Gäste kommen) und die entstehende Lücke kann mit dem Schneidbrett aufgefüllt werden. Das Schneidbrett wird dabei durch eine Nut und Federverbindung in Position gehalten. Das Gewicht der ausgezogenen Tischplatte wird durch ein Rundholz auf dem Boden abgestützt. Es ist nicht erlaubt, etwas an der Wand zu befestigen. Deshalb wurde eine 27mm starke Buchenplatte am Rücken der Zeilenerweiterung angebracht, um dort weiterführend die Regale über die Herdplatten und das Spülbecken zu führen. An der Platte ist ein noch ein kleines Schränkchen angebracht, welches aus laminierter Spanplatte gefertigt wurde. Die Regale sind auf der Zeile neben dem Spülbecken abgestützt. Es wurden ebenfalls noch überall Haken angebracht um Töpfe o.Ä. aufzuhängen. Die ganze Konstruktion ist durch das hohe Gewicht sehr stabil. Beim Entwurf wurde darauf geachtet, dass es in späteren Wohnungen ebenfalls eingesetzt werden kann.

Benötigte Zeit

16 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge, Oberfräse, Schwingschleifer, Holzbohrer, Akkuschrauber

Verwendete Materialien

  • Buche Leimholzplatte, Fichte Glattkantbrett, laminierte Spahnplatte

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen